Unsere Bergbauernhöfe

und ihre Bewohner

Westendorf - der Standort der Alpenschule - liegt im Brixental. Dieses Tal ist auch heute noch überwiegend von der Landwirtschaft geprägt, wobei Viehzucht und Milchwirtschaft die vorherrschenden Betriebszweige darstellen.

 

Die Bergbauernhöfe der Alpenschule liegen am Südhang der Hohen Salve auf 1.100 m Seehöhe.

 

 

Die Bergbauernfamilie

Da die meisten Anwesen zu klein sind, um als Vollerwerbsbetrieb die bäuerliche Familie zu ernähren, müssen die Bauern oft einem Zweitberuf nachgehen oder durch Zimmervermietung bzw. erweiterte Produktverarbeitung ein zusätzliches Einkommen erwirtschaften.

 

Andererseites erhalten die Bergbauern durch Bewirtschaftung der Wiesen, Wälder und Almen die, für die Alpen, so typische Kulturlandschaft, die wiederum die Basis für den florierenden Tourismus darstellt.

 

Während der "Projektwochen" werden die Schüler und Schülerinnen sowie ihre Begleitpersonen mit einer "alternativen" Lebensweise und mit bäuerlicher Kultur konfrontiert. Sie erfahren dabei, mit welchen Problemen vor allem der Bergbauer heute zu kämpfen hat. Die Kinder erleben den Alltag der bäuerlichen Familie, das Zusammenleben mehrerer Generationen am Hof, den Umgang mit Tieren und die Abhängigkeit von Jahreszeiten und Witterung.

 




Kontakt:

Alpenschule

Tirol

Salvenberg 45

A-6363 Westendorf

info@alpenschule.at


Telefon:




Westendorf - Das schönste Dorf Europas in den Kitzbüheler Alpen.

Auf einem wunderschönen Hochplateau, weit ab von Verkehrslärm, liegt Westendorf. Westendorf besitzt vieles von dem, was ein Tiroler Bergdorf ausmacht. Einen attraktiven Ortskern mit einer schmucken Kirche im Zentrum, eine idyllische Naturlandschaft mitsamt dem Naturjuwel Windautal und zahlreichen Möglichkeiten sich zu erholen oder sportlich zu betätigen. Außerdem bietet der sympathische Ort viele Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants mit Sonnenterrassen und herrliche Spazierwege.