Alpenschule Westendorf

Wie alles begann...

im jetzigen Dr. Josef-Ziepl Haus

IMG_4632

Ein paar Zeilen von Alpenschule-Gründer Dkfm Dr. Josef Ziepl

"Es ist kein Geheimnis, dass unsere Mitmenschen in den Städten und Industriezonen mehr und mehr den Kontakt zur und mit der Natur, dessen Teil der homo sapiens ist, verlieren und sich, wie Fachmediziner und Fachpädagogen bestätigen, körperliche und geistige Gebrechen einstellen, denen vor allem die Jugend ausgesetzt ist.

Diese Entwicklung war schon in meiner Berufszeit als Tourismusdirektor der Stadt Kitzbühel deutlich sichtbar, was in mir den Denkprozess auslöste, wie man dieser fatalen Entwicklung entgegensteuern könnte. Da ich aus der Landwirtschaft komme, war es für mich sonnenklar, dass das Zurückführen der Jugend in die Natur nur in der heilen Natur- und Kulturwelt unserer Bergbauern-Regionen möglich ist.

Daraus entstand, unter der kraftvollen Mitarbeit meines Partners Dir. Hans Ludwig, im Jahr 1996 die erste Alpenschule in Österreich und in der EU. Am Salvenberg in Westendorf, auf 1.100 m Seehöhe, läuft das Projekt seit 15 Jahren mit großem Erfolg. Schulkinder aus Deutschland, Italien, Luxemburg und Österreich genießen bei einwöchigen Aufenthalten das Erlebnis Natur "voll und ganz".

Eine Schulklasse wird in 4 Kleingruppen in 4 Bergbauernhöfen einquartiert und mit Frühstück versorgt. Zentrum des Modells ist das Alpenschule-Haus in dem die Schulkinder mittags und abends verpflegt werden. Von dort aus entdecken sie, unter fachkundiger Anleitung, die Natur und ihre Geheimnisse durch das Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Tasten. In Herz, Seele, Geist und Körper reicher und stärker, treten sie mit der inneren Überzeugung die Heimreise an, die Mutter Natur als Partner gewonnen zu haben."

  • IMG_4627
  • IMG_4637