Alpenschule Westendorf

Lernen mit der Natur

Erlebniswoche in den Kitzbüheler Alpen

  • hilft der Jugend, vor allem aus städtischen und industriellen Ballungsräumen, aber auch aus ländlichen Gebieten, die Natur und bergbäuerliche Kulturlandschaft zu erleben, lieben und schätzen zu lernen.
  • hilft der Jugend durch Einsetzen der Sinne und Kräfte in der Natur, Talente und Fähigkeiten zu entfalten, die im späteren Leben von großem Vorteil sein können.
  • hilft der Jugend durch das gemeinschaftliche Leben und Zusammenwirken in der Natur, Freundschaften fürs Leben zu schließen.
  • hilft Bergbauern, als Partner der Alpenschule, durch ihre Leistung als Quartiergeber, eine solide Zweiteinnahme zu ermöglichen und ihre schwere Aufgabe, der Erhaltung unserer weltweit einmaligen Naturlandschaften zu erleichtern.
  • Wir lernen von der Natur...
    Wir lernen von der Natur...

Diese Einnahmen tragen dazu bei, dass die Abwanderung eingeschränkt wird, die bergbäuerlichen Kulturlandschaften auch in Zukunft unserer Bevölkerung erhalten zu können und Menschen aus Nah und Fern Gesundheit und Kraft zu geben.

Ganz besonders wichtig erscheint in diesem Zusammenhang, dass die Einnahmen der Bergbauern nicht durch Subventionen aus öffentlichen Mitteln, sondern durch Eigenleistung zustande kommen!

Ferner hilft die Alpenschule den Bergbauerngebieten junge Freunde zu gewinnen, bestehende Arbeitsplätze abzusichern und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

  • IMG_4648
  • IMG_5025

Die seriöse, gute bildung und ausbildung unserer jungen menschen

ist eines der wichtigsten Anliegen unserer Gesellschaft, denn sie sind für jede Generation das Kapital einer gedeihlichen Weiterentwicklung einer gesunden Volkswirtschaft. Unverzichtbar für den Erfolg ist das lernen in der natur mit der natur, um die gegenseitige Abhängigkeit aller Lebewesen und den geschlossenen Kreislauf des Werdens, Seins und Vergehens kennen zu lernen und dieses Wissen möglichst früh in sich aufzunehmen.